Retina: Bild, Netzhaut, Display

Bereits die frühen Fotografien wurden mit Netzhäuten verglichen. Nicéphore Nièpce, der Erfinder der Heliografie, von dem die erste bis heute erhaltene Fotografie stammt, spricht beim Versuch, die Bilder zu beschreiben, die er bei seinen Experimenten erhalten hatte, von „rétines“. Diesen Metapherntransfer setzte Kühne, der Entdecker des Sehpurpurs, Ende der 1870er Jahre fort. Für ihn war […]

Ein verlorenes Bild

Es ist heiß an diesem Nachmittag. Mein Bruder sitzt wenige Meter von mir entfernt auf der niedrigen Brunneneinfassung. Seine beiden Jungs haben sich die Hosen hochgekrempelt und waten vorsichtig im kniehohen Wasser zur Mitte des Brunnens. Mein Bruder, den Oberkörper leicht zu ihnen gedreht, beobachtet sie in Gedanken verloren. In meiner Erinnerung ist es jetzt […]

Zwitschern Sie mit

In einer Ausstellung von Noa Eshkots Wall Carpets neben einigen Wandteppichen Twitter-Hashtags mit der Aufforderung „Zwitschern Sie mit“. Dazu passt ein Zeitungsartikel, den ich vor ein paar Tagen gelesen habe. „Ich war da“ war er betitelt und er berichtete davon, dass immer mehr Menschen in Museen vor der Kunst posieren und die Bilder, die sie […]

Talbot / Struth

Eine Kalotypie von Henry Fox Talbot aus dem Jahr 1843 zeigt den Boulevard des Capucines in Paris. Talbot versieht das Bild mit einer Erläuterung: „Diese Ansicht wurde von einem der oberen Fenster des Hôtel de Douvres aufgenommen, das an der Ecke der Rue de la Paix liegt. Der Betrachter blickt nach Nordosten. Es ist Nachmittag.“ […]