Monatsarchiv: Februar 2015

Martin Parr

Martin Parrs fotografischer Stil definiert sich über das Verhältnis zu den Erscheinungen der modernen Gesellschaft. In vielen seiner Bilder spielt er dabei die Objekte gegen ihre Besitzer und Akteure aus. Eine Aufnahme aus der...

Ricarda Roggan. Apokryphen

Apokryphen sind Texte, die aus inhaltlichen Gründen oder weil Ihre Autorität nicht allgemein anerkannt war, nicht in den biblischen Kanon aufgenommen wurden. Apokryphen heißt auch die jüngste Bilderserie der Fotografin Ricarda Roggan, die zusammen...

Wenn Dinge träumen

Wenn Dinge träumen, wovon träumen sie? Und wenn sie sich erinnern, woran erinnern sie sich am Ende ihres Dinglebens? Vielleicht an einstige Größe und spektakuläre Augenblicke.  

Schieflagen

Der Einfluss von Henri Cartier-Bresson auf William Egglestons frühe Fotografien ist wiederholt hervorgehoben worden. Zwar finden sich die vielzitierten entscheidenden Augenblicke nicht in seinen Bildern, das Bemühen um eine genaue Bildkomposition verdankt sich aber...

Wir müssen den Schleier von unseren Augen reißen

Nicht weniger als die Schaffung einer neuen Weltordnung war das Ziel des Suprematismus, der in den 1920er Jahren die architektonische Formensprache revolutionieren wollte. Richtungen wie oben und unten, rechts und links wurden aufgehoben, wodurch...